Autor: tineeder

Cremiges Zitronen-Joghurt-Eis – ein nachhaltiger Eisgenuss

Cremiges Zitronen-Joghurt-Eis – ein nachhaltiger Eisgenuss

Cremiges Zitronen-Joghurt-Eis – einfach, lecker, nachhaltig – was will man mehr? Dieses Eis haben wir so gut wie immer im TK-Fach. Es ist schnell und einfach zu machen und ein leckerer und erfrischender Eisgenuss aus nur wenigen Zutaten. Alles was Du brauchst ist Joghurt, Sahne, mehr dazu

Booster für Dein Energie-Level mit Energy Balls

Booster für Dein Energie-Level mit Energy Balls

Diese einfachen Energy Balls sind der perfekte Snack immer dann, wenn Dein Energielevel einen Boost vertragen kann. Sie sind einfach zuzubereiten, vegan und stecken voller gesunder Zutaten.

Dinkel-Baguette mit Lievito Madre

Dinkel-Baguette mit Lievito Madre

Dieses Dinkel-Baguette mit Lievito Madre gehört zu unseren absoluten Lieblings-Brotbackwaren. Wir haben tatsächlich immer ein oder mehrere davon im Tiefkühlfach. Wir essen gerne Suppen oder Salate und da passt natürlich Baguette super dazu.

Warum Dinkel?

Wir haben schon vor längerer Zeit festgestellt, dass wir Teigwaren aus Dinkelmehl einfach besser vertragen und Dinkelbrote einfach besser schmecken. Das dürfte auch am höheren Gehalt von Mineralstoffen und Spurenelementen liegen. Der Dinkel ist eine sehr alte Getreideart, die bei uns beheimatet ist. Dinkel ist außerdem sehr robustes Getreide. Beim Anbau kommen daher weniger Pestizide zum Einsatz. Dabei ist Dinkel mitnichten ein modernes Super-Food. Schon Hildegard von Bingen, ein Äbtissin und Heilkundige, war davon überzeugt, dass Dinkel der Gesundheit sehr zuträglich ist.

Ich bevorzuge die Dinkelmehle der Drax-Mühle, einer Mühle im bayerischen Rechtmehring, die ausgesuchte regionale Getreide verarbeitet. Dort bestelle immer größeren Mengen an Mehlen im Online-Shop.

Lievito Madre

Ich liebe es Brot, Baguettes und Brötchen mit Lievito Madre zu mache. Dabei handelt es sich um Lievito Madre (LM) einen milden Sauerteig, den ich selbst aus Dinkelmehl, Wasser und etwas Honig selbst gezogen habe. Der LM wohnt in meinem Kühlschrank, wird regelmäßig mit Mehl und Wasser aufgefrischt und kommt bei mir fast jede Woche zum Einsatz.

Wochenende ist Brotbackzeit

Meistens nämlich am Wochenende, wenn ich unsere Bestände an Brot, Baguettes oder Semmeln (für die Nicht-Bayern unter uns: Brötchen 😉 ) auffülle. Und in der Zwischenzeit gehört das Backen zum Wochenende dazu wie die gemütliche Tasse Kaffee am Morgen.

Dabei ist es natürlich ein riesiger Vorteil, dass diese Rezept wirklich unkompliziert ist. Der LM steht immer Einsatzbereit im Kühlschrank und es sind hier nur wenige Verarbeitungsschritte nötig.

Seht selbst:

    

Ihr seht es selbst: Es sind nur wenige Zutaten nötig und jetzt erfahrt welche Zutaten Ihr benötigt und wie Ihr genau vorgehen solltet.

Dinkel-Baguette mit Lievito Madre

Dinkel-Baguette

Tine
Außen knusprig, innen fluffig – Baguettes aus Dinkelmehl 630 und mit Lievito Madre (LM ebenfalls aus Dinkelmehl) gebacken, auf Grund des LM wird wenig Hefe verwendet, was das Baguette sehr gut verträglich macht.
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 25 Min.
Teigruhe 3 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit 4 Stdn.
Gericht Brot
Portionen 3 Baguettes
Kosten pro Portion 1,94 €

Zubehör

  • 1 Baguetteblech für 3 Baguettes falls vorhanden

Zutaten
  

  • 500 g Dinkelmehl 630 Drax Mühle Urdinkel Mehl
  • 60 g Lievito Madre
  • 12 g Salz
  • 330 ml Wasser
  • 1 g Trockenhefe

Anleitung
 

  • Los geht's!
    Löse zunächst die Hefe im lauwarmen Wasser auf.
    Dann gib Mehl, Lievito Madre und Salz in die Schüssel Deiner Küchenmaschine. Für diesen Teig nutzt Du am Besten den Knethaken. Starte die Küchenmaschine auf niedriger Stufe und gib das Wasser mit der aufgelösten Hefe dazu. Auf mittlerer Stufe den Teig etwa 3 Minuten kneten, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben und der Teig sich wieder vom Rand der Schüssel löst. Dann muss der Teig ruhen damit LM und Hefe ihre Arbeit tun können.
    Dinkel-Baguette-Zutaten
  • Erste Teigruhe
    Decke den Teig in der Rührschüssel mit einem Tuch und einem Deckel ab und lasse ihn 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen. Der Teig sollte sich in der Zeit in etwa verdoppelt haben.
    Dinkel-Baguette - Erste Teigruhe
  • Die Baguettes formen
    Hole jetzt den Teig aus der Schüssel und gib ihn auf eine bemehlte Arbeitspläche. Dann teile den Teig gleichmäßig in 3 Teile. Bei mir wiegt der Rohteig für ein Baguette jeweils etwa 310 g.
    Den Teig nochmal mit Mehl bestäuben, nochmal kurz durchkneten und in Baguetteform rollen. Dann legst Du die Baguette-Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Baguette-Blech. Dort darf der Teig weiter ruhen.
    Dinkel-Baguettes formen
  • Zweite Teigruhe
    Jetzt dürfen die Baguettes mit einem Tuch abgedeckt nochmals 1 1/2 Stunden bei Zimmertemperatur aufgehen.
    Dinkel-Baugette Zweite Teigruhe
  • Jetzt geht's ans Backen
    Fünfzehn bis zwanzig Minuten bevor die 2. Teigruhe endet, den Ofen auf 225 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Wenn der Ofen die richtige Temperatur erreicht hat, dann stelle ich eine kleine, feuerfeste Schüssel mit kochendem Wasser auf den Boden des Ofens. So bildet sich Dampf im Backofen, der dafür sorgt, dass die Baguettes schön aufgehen.
    Bevor es in den Ofen geht, die Baguettes mit einem Messer mehrmals quer einschneiden. So kann beim Backen Dampf aus dem Teig entweichen.
    Dann wandern die Baguettes für 17 Minuten in den Ofen.
    Dinkel-Baguette fertig gebacken
Keyword Backwaren, Baguette, Brot, Dinkel
Du hast das Rezept ausprobiert?Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Wenn das Dinkel-Baguette mit Lievito Madre dann fertig gebacken ist, könnt Ihr es entweder gleich genießen oder einfach einfrieren. Dazu lasst die Baguettes aber auf jeden Fall erst abkühlen.

Somit seid Ihr bestens gerüstet und wenn Ihr Lust auf Baguette habt, dann nehmt einfach eines davon aus dem Tiefkühlfach und backt es bei 150° Grad einige Minuten auf. Und schon heißt es guten Appetit! 🙂

Selbst Brot backen und Nachhaltigkeit

Selbst Brot backen und Nachhaltigkeit

Selbst Brot backen und Nachhaltigkeit – was hat das eine mit dem anderen zu tun, fragst Du Dich? Ich bin der Meinung sehr viel! Ganz grundsätzlich bin ich der Meinung, das man mit dem selber zubereiten von Lebensmitteln einen ganz erheblichen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten mehr dazu